By Dominik Wierum

Die Zusammenarbeit von own- und F&E-Bereich ist von zentraler Bedeutung, da die Innovationskraft von Firmen zunehmend über den unternehmerischen Erfolg entscheidet. Die Mitarbeiter des F&E-Bereichs spielen bei der Entstehung von Innovationen eine wichtige Rolle, und das F&E-Ressort seinerseits ist auf die Unterstützung des Personalbereichs bei zahlreichen personalbezogenen Aufgaben und Prozessen angewiesen.

Auf der foundation des Schnittstellenmanagements entwickelt Dominik Wierum ein differenziertes Analysemodell der Zusammenarbeit von own- und F&E-Bereich als Grundlage für eine empirische Untersuchung. Der Autor erarbeitet ein Handlungsempfehlungskonzept, das die Schnittstellenqualität der Zusammenarbeit beider Unternehmensbereiche verbessert und somit einen Beitrag zur Gewinnung und Sicherung von Wettbewerbsvorteilen leistet.

Show description

Read more

By Edgar C. Lange

Der Abbruch eines Forschungs-und Entwicklungsprojektes vor der Erfiillung der damit verbundenen Aufgabe stellt eine besonders schwierige Entscheidung dar. Ein vorzeitiger Abbruch setzt sich dem Vorwurf aus, daB mit wenig mehr. Geduld das gesamte Ziel hatte erreicht werden konnen. Ein verspateter Abbruch provoziert das Urteil, daB knappe Mittel verschleudert wurden, die bei anderen Aufgaben eines Unternehmens besser eingesetzt worden .waren. Die Aufgabe ist auch deshalb kompliziert, weil sowohl technische a1s auch okonomische Kriterien in die Entscheidung einflie6en. Es ist deshalb verstandlich, wenn Wissenschaft und Praxis tiber die formal-theoretischen Modelle der Stop-Theorie hinaus nach inhaltlkhen Kriterien such en, die in einem moglichst while Zeitpunkt als sign fiir die Projekt fortsetzung oder den Projektabbruch verwendet werden konnen. Solche empirisch orientierten Arbeiten sind bisher vorzugsweise in den united states durchgefiihrt worden, haben dabei aber noch nicht ausreichend auf den Wechsel moglicher Abbruchkriterien in verschiedenen Projektphasen Rticksicht genommen und die Entwi klung der Projektunsieherheit nieht explizit verfolgt. In der vorliegenden Untersuchung werden Projektdaten deutscher U nternehmen aus vier Branchen, der Chemie-Industrie, der Elektrotechnischen Industrie, des Maschinenbaus und des Fahrzeugbaus, untersucht. Lange vergleicht Erfolge und Mi6erfolge in der Entwieklungsarbeit im Hinblick auf die Kriterien, die zwischen beiden Ausgangen der Projektarbeit diskriminieren konnen. Er stellt denen den Vergleich zwischen abgebrochenen und erfolgreich abgeschlossenen Projekten sowie abgebrochenen und erfolglos abgeschlossenen Projekten gegentiber. Auf diese Weise kann eine Vielzahl interessanter und praktisch bedeutsamer Ergebnisse ermittelt werden. Erfolgreiche Projekte und Projektmi6erfolge zeigen wahrend der Projektbearbeitung einen voneinander abweichenden typischen Verlauf der mil den Projekten verbundenen U nsicherheit.

Show description

Read more

By Martin Greiffenhagen, Sylvia Greiffenhagen (auth.), Hans-Georg Wehling (eds.)

Mit der staatsrechtlichen Vereinigung am three. Oktober 1990 begann das, was once im allgemeinen Sprachgebrauch unter ,Herstellung der inneren Einheit' verstanden wird: Allzu weit hatten sich in mehr als forty Jahren beide Teile Deutschlands auseinander gelebt, allzu groß warfare das wirtschaftliche Gefälle. Vereinigung bedeutet vielmehr Re-Integration, die Zusammenfügung unterschiedlicher politischer, wirtschaftlicher und sozialer Einheiten. Das Buch beleuchtet verschiedene Facetten dieses Prozesses und konzentriert sich dabei auf die Frage, wie weit die Angleichung der beiden Deutschlands (nicht)gelungen ist. Dabei rücken insbesondere Aspekte der Politischen Kultur wie Demokratieakzeptanz, Fremdenfeindlichkeit, Wahlverhalten und der Umgang mit der DDR-Vergangenheit in den Mittelpunkt der Betrachtung.

Show description

Read more

By Jürgen Heinrich

Medienökonomie Band 2 behandelt in Fortsetzung der Medienökonomie Band I die audiovisuellen Massenmedien Radio und Fernsehen sowie, als ökonomische Klam­ mer für das gesamte method der Massenmedien, die Werbung und den Werbemarkt. In den ersten drei Kapiteln werden die Rahmenbedingungen der Rundfunkp- duktion geklärt: der ökonomische Analyseansatz in Kapitel I, die technischen Bestimmungsfaktoren in Kapitel 2 und die rechtlichen Rahmenbedingungen in Kapitel three. Anschließend werden die grundlegenden Ebenen der Wertschöpfungskette Rund­ funk behandelt: die Programmveranstaltung in Kapitel four, die Programm-Input-Produktion in Kapitel five und der Vertrieb von Rundfunkprogrammen in Kapitel 6. In Kapitel 7 und eight werden die zentralen volkswirtschaftlichen Problembereiche der Rundfunkproduktion, nämlich die Konzentration und die Wahl der Finanzierungs­ formen analysiert; anschließend werden in Kapitel nine und 10 die zentralen betriebs­ wirtschaftlichen Funktionsbereiche advertising und administration für Rundfunkunter­ nehmen beschrieben. Eine spezielle examine von jeweils eher makroökonomischen und eher mikroökonomischen challenge- bzw. Funktionsbereichen des Hörfunks (Kapitel eleven und 12) und des Fernsehens (Kapitel thirteen und 14) schließt sich an. In Kapitel 15 wird die Bedeutung der Werbung für die Massenmedien vorgestellt, um noch einmal die grundlegende Doppelfunktion der Massenmedien als Träger von publizistischer und werblicher info zu verdeutlichen. Weil die Ökonomie sich bemüht, handlungsorientiert zu sein, wird im abschließenden Kapitel sixteen der Beitrag der Medienökonomie zur Fundierung einer angemessenen und konsistenten Medienpolitik herausgearbeitet. Hier ist schließlich der Raum, zu skizzieren, used to be der Beitrag der "Medienökonomie" zur examine des Mediensystems sein kann und was once ihr wissenschaftlicher Ort ist.

Show description

Read more

By Hans-Peter Schaper

DAs Scheitern der von Arzten vertretenen Reform der Krankenwartung wirft die Frage auf, worauf die GrUndung von sogenannten Krankenpflegeorga nisationen in der ersten Halfte des 19.Jahrhunderts zurUckzufUhren ist und weshalb insbesondere Frauen fUr Pflegearbeit organisiert wurden. Desweiteren wird danach zu fragen sein, weshalb diese shape der Kranken pflege sich durchsetzen konnte und ob sie eine Anpassung der Pflegear beit an die Erfordernisse der modernen Medizin gewahrleistete. Die Frauenvereine der Befreiungskriege sind Ausgangspunkt fUr die Erorterung der Frage nach dem Engagement von Frauen fUr sozialpflegeri sche Arbeit (111.1.). Ais die erste corporations shape der Krankenpflege in der ersten Halfte des 19.Jahrhunderts wird anschlieBend dle katholische Ordenspflege untersucht (111.2.). 1m Konzept der Ordenspflege spielte die Gewinnung der weiblichen Arbeitskraft keine Rolle, ' obwohl hier hauptsachlich Frauen organisiert waren. Voraussetzung fUr das Verstandnis dafUr, weshalb sich dies in der ande ren corporations shape der Krankenpflege, der Diakonissenkrankenpflege, anders darstellte (111.4.), sind die Beschreibllngen von Konzepten, die im zweiten und dritten Jahrzehnt des 19.Jahrhunderts entwickelt wurden (111.3.). AbschlieBend werden einige erganzende Oberlegungen zllr sozia len Herkunft der 'Schwestern' und ihrem Verhaltnis zu den Kranken sowie zur zeitgenossischen Beurteilung der religios motivierten 'Schwesternpflege' durch Arzte angestellt (111.5.).

Show description

Read more

By Boris A. Rosenfeld, Abe Shenitzer, Hardy Grant

This ebook is an research of the mathematical and philosophical components underlying the invention of the concept that of noneuclidean geometries, and the next extension of the concept that of house. Chapters one via 5 are dedicated to the evolution of the idea that of area, prime as much as bankruptcy six which describes the invention of noneuclidean geometry, and the corresponding broadening of the concept that of area. the writer is going directly to talk about ideas equivalent to multidimensional areas and curvature, and transformation teams. The publication ends with a bankruptcy describing the purposes of nonassociative algebras to geometry.

Show description

Read more